• Die Diakonie in Amberg
    Die Diakonie in Amberg
  • Die Diakonie in Schwandorf
    Die Diakonie in Schwandorf
  • Die Diakonie in Sulzbach-Rosenberg
    Die Diakonie in Sulzbach-Rosenberg

Diakonie - mitten im Leben!

So lautet unser Leitspruch für die kommenden Jahre.

Er drückt aus, dass wir uns als Akteur der freiwilligen Wohlfahrts-pflege mit den Lebens-situationen, den Nöten und Freuden der Menschen in dieser Region verbunden fühlen. Wir wissen uns ebenso verbunden mit unseren Mitarbeitenden, die sich im täglichen beruflichen Engagement mit ihrer gesamten Persönlichkeit einbringen und sich in hohem Maße mit der Diakonie als evangelischem Wohlfahrtsverband identifizieren. Trotz der vielfältigen staatlich verordneten Sparzwänge der vergangenen Jahre konnte sich die Diakonie im Dekanatsbezirk Sulzbach-Rosenberg als modernes soziales Dienstleistungsunternehmen behaupten.

Das Diakonische Werk widmet sich der Bekämpfung der Armut, die mit Einführung des Sozialgestzbuches II ("Hartz IV") immer breitere gesellschaftliche Schichten erreicht. Aktuelle Sparbeschlüsse der Bundesregierung verschärfen diese Entwicklung. Die explosionsartige Zunahme der Klageverfahren bei den Sozialgerichten spricht eine deutliche Sprache und zeigt, welchem existenziellen Druck viele Menschen ausgesetzt sind.

In diesen Zeiten der zunehmenden Rechtsunsicherheit und des Sozialabbaus sehen wir unsere Aufgabe darin, den betroffenen Menschen zur Wahrnehmung ihrer Rechte zu verhelfen. Das Diakonische Werk Bayern hat aus diesem Grund einen Rechtshilfefonds eingerichtet, der eine zusätzliche Unterstützung unserer Arbeit darstellt und gleichzeitig ein klares polititsches Zeichen setzt. Die Bezirksstelle als Beratungszentrum und die Geschäftsstelle als Leitungseinrichtung und zentrale Verwaltungseinheit sind nach Jahren der Planung in das Haus der Kirche und Diakonie umgezogen. Damit geht ein lang gehegter Wunsch nach adäquater räumlicher Ausstattung in Erfüllung. Wir danken der Gemeinde Christuskirche als Bauherrin und Eigentümerin für die großzügige Unterstützung und Übernahme einer großen Verantwortung für das nun erfolgreich abgeschlossene Sanierungsprojekt: "Alte Lateinschule". Wir blicken dankbar auf drei Jahre erfolgreiche Kooperation in der Planung und Ausführung zurück und freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft in Verbundenheit, die durch dieses wunderschöne Gebäude zum Ausdruck kommt.

Matthias Rechholz

Geschäftsführender Vorstand

 

 

Aktuelles und Termine

Montag, 31. August 2020

Trialogisches Psychose Seminar Schwandorf 2020

Veranstaltungsreihe"IRRE MENSCHLICH 2020"

Psychoseseminar Dienstag, 15. September 2020

Thema: "Psychose und Prävention"

von 16:15 - 17:45 Uhr

in der VHS Schwandorf, Seminarraum 108

 


Mehr lesen?

Montag, 06. Juli 2020

Schuldnerberatung

Termine Telefonsprechstunde:

 


Mehr lesen?

Freitag, 26. Juni 2020

Sozialpsychiatrischer Dienst Schwandorf

offene Telefonsprechstunde ohne Voranmeldung


Mehr lesen?

Montag, 11. Mai 2020

Tageszentrum - SchwaTZ - Halbjahresprogramm

"Das Halbjahres-Programm ist aufgrund von Corona momentan zurückgestellt. Aktuelle Informationen erhalten Sie telefonisch unter 09431-8817-24 oder 8817-25.


Mehr lesen?

Montag, 04. Mai 2020

Aktuelles Berartungsangebot der Bezirksstelle

 

 

Aktuelles Beratungsangebot der Bezirksstelle:

  • Arbeitslosenberatung
  • Flüchtlings- und Integrationsberatung
  • Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit
  • Migrationsberatung

 

Eine persönliche Beratung ist zurzeit auf Grund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.

 

Wir sind weiterhin für Sie da und beraten Sie gerne telefonisch.

 

In Not- und Krisenfällen besprechen Sie individuelle Beratungsmöglichkeiten bitte vorab telefonisch mit den zuständigen Fachkräften.

 

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 09661-877700

 

Montag – Donnerstag 9.00 – 12.00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag 13:00 -16.00 Uhr


Mehr lesen?

Montag, 01. April 2019

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht!

Jeder Mensch hat individuelle Stärken und Fähigkeiten...


Mehr lesen?

Freitag, 19. Juni 2015

Pflegetruck/Demo

"Wir können uns mit aktueller Pflegesituation nicht abfinden"


Mehr lesen?