Sozialpsychiatrischer Dienst - SpDi Beratungsstelle für psychische Gesundheit

 

Viele Menschen kennen psychische Belastungen und Krisen in ihrem Leben.
Meist können diese Situationen aus eigener Kraft bewältigt werden.
Wenn dies nicht mehr gelingt finden Sie im Sozialpsychiatrischen Dienst kompetente AnsprechpartnerInnen, die Ihnen zur Seite stehen.

Speziell für Menschen im höherem Alter mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörige gibt es den Gerontopsychiatrischen Dienst.

Ergänzt wird die Beratung durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen, ohne die sämtliche Freizeit-und Gruppenangebote so nicht möglich wären.

Wir beraten kostenlos und auf Wunsch anonym. 
Selbstverständlich unterliegen alle Mitarbeiter der Schweigepflicht.

Wir bieten Außensprechtage in
Burglengenfeld – Neunburg v.Wald – Oberviechtach an. 
Termine bitte erfragen. 

 
Sie können sich an uns wenden:

  • Wenn Sie sich seit längerem unsicher, ängstlich, angespannt oder niedergeschlagen fühlen
  • Wenn Sie sich in einer Lebenskrise oder einer ausweglosen Situation befinden
  • Wenn Sie als Betroffener oder Angehöriger nach einer Diagnose Informationen und Unterstützung benötigen
  • Wenn Sie an einer psychischen Erkrankung leiden
  • Wenn Sie Kontakt zu anderen Betroffenen suchen

Unser Angebot:

  • Einzelgespräche
  • Angehörigenberatung
  • Anbindung nach einem stationären Aufenthalt
  • Unterstützung bei der Suche nach weiteren Hilfsangeboten
  • Gesprächs- und Kontaktgruppen
  • Therapeutische Gruppen
  • Außensprechstunden
  • offene Sprechstunde, jeden Mittwoch von 13:30 - 15:00 Uhr
    (ohne Voranmeldung)
  • In begründeten Fällen bieten wir auch Hausbesuche an

Gruppenangebote

"Gemeinsam ist man weniger alleine..."

1. Warum Gruppe?

  • Kontakte knüpfen
  • Voneinander lernen
  • Gemeinsam erleben
  • Schmerzliche Erfahrungen teilen
  • Informationen austauschen

2. Was?

  • Themenspezifische Gruppen unter fachlicher Leitung wie z.B. Soziales Kompetenztraining, Depressionsgruppe, Gruppe für Junge Erwachsene mit psychischen Belastungen, etc.
  • Selbsthilfegruppen von und für Betroffene wie z.B. Angst-Selbsthilfegruppe, Selbsthilfegruppe "Depression im Alter", Angehörigengruppe, etc.

Darüber hinaus gibt es wechselnde Freizeitangebote wie z.B. Tagesausflüge für unsere Klienten.

3. Wer?

Jeder, der unter einer psychischen Belastung leidet und sich von den Angeboten angesprochen fühlt.

Vor der ersten Teilnahme findet ein Vorgespräch mit einem der Mitarbeiter*innen des Sozialpsychatrischen Dienstes statt.

Unser Beraterteam

Ihre Berater und Beraterinnen:

Anette Maier
Diplom-Psychologin - Leitung

Alexandra Babl
Diplom-Psychologin

Andrea Grönheit
Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Josef Lanzinger
Diplom-Sozialpädagoge (FH)

Katja Deyerl
Diakonin

 

Verwaltungskräfte:                                                                                                  
Claudia Michl-Pfundtner                                                                                          
Daniela Scheidewind